Aufbau des Dreharm-Palettenwicklers

Solider Dreharm
Dabei handelt es sich um den Teil der Maschine, der den „Folienwagen“ trägt. Der Dreharm lässt den Folienwagen um die Palette drehen, während er gleichzeitig vertikal steigen und sinken kann. Die Kombination dieser beiden Bewegungen sorgt dafür, dass die Folie spiralförmig um die Palette gewickelt wird. Der Dreharm des Palettenwicklers ist aus schweren Profilen und einem Zahnkranz aufgebaut. Der Zahnkranz wird von einem frequenzgesteuerten SEW Getriebebremsmotor angetrieben. Die vertikale Bewegung des Folienwagens wird durch einen an einer Kette aufgehängten Schlitten ermöglicht, der am Dreharm angebracht ist. Dieser Schlitten wird von in Stahl ausgeführten Gleiträdern geführt. Der Schlitten wird durch einen SEW Getriebemotor angetrieben. Mit einem Handrad kann die Steig- und Sinkgeschwindigkeit eingestellt werden. Der Dreharm des Palettenwicklers ist mit einer Sicherheitsfotozelle und einem Reflektor ausgerüstet, die dafür sorgen, dass die Maschine sofort stoppt, wenn ein Hindernis die normale Rotation einschränkt.
Robuster Rahmen
Der Hauptrahmen des Folienwicklers besteht aus vier robusten Ständern, die untereinander zu einer stabilen Konstruktion verbunden sind. Der Rahmen ist in RAL-Farben pulverbeschichtet und so entworfen, dass er eine möglichst stabile Aufhängung für den Dreharm bildet.



Sortiment anschauen >>

P2500 Folienwickler, Palettenwickler
Wickler P2500 - Klicken Sie hier zum Vergrößern